Aktuell

2015 – Bürger*innen erzählen

Ihre Geschichten zur „Flüchtlingskrise“

Ein lebendiges Archiv der Zivilgesellschaft, eine Sammlung persönlicher Erinnerungen und Erlebnisse von 2015 bis heute, die auch in Zukunft zu mehr Solidarität und Miteinander ermutigen will.

Eine Initiative in Zusammenarbeit mit Katharina Novy, Gert Dressel, Dokumentation lebensgeschichtlicher Aufzeichnungen der Universität Wien und Kardinal König Haus, Wien.

Lebenserzählungen_Hörbuch

Erinnerungs-Schatz

Ein Hörbuch für Kinder und Jugendliche in Trauer

Wenn Mama, Papa oder ein Geschwister stirbt, ist das ein furchtbares Ereignis. Zum Unvorstellbaren, zum Schmerz, zur Wut, zur Trauer kommt nach einiger Zeit oft auch die Angst, die Mama oder den Papa vielleicht zu vergessen.

In diesem Hörbuch sammeln wir Erinnerungen.

In Zusammenarbeit mit Rainbows – Hilfe in stürmischen Zeiten

Vortrag

CAS Lebenserzählungen und Lebensgeschichten Uni Fribourg

(Auto)biographische Texte haben einen wichtigen Platz in der Literatur wie im Überliefern von Geschichte und Geschichten. Diese Ausbildung sensibilisiert dafür, was eine Erzählung ausmacht, welche Bedeutung ihr zukommt und was sie bewirken kann.

Gerne bin ich als Referentin wieder mit dabei!

Sep 2020 – Jun 2022 | Fribourg/Schweiz

Blog

,

Krise der Demokratie. Resonanz in Gemeinwesen und Politik

Hören. Antworten. Und sich dabei verändern lassen. – Das sind – auf die knappste Formel verkürzt – die drei Grundelemente der Resonanztheorie des Soziologen Hartmut Rosa. In einem jüngeren Buch hat er noch ein viertes – die Unverfügbarkeit – hinzugefügt. Zusatz: Unruhe bewahren.
, ,

Mit der Zeit im Radio

Erika Preisel vom Freien Radio Salzkammergut hat beim Workshop "Mit der Zeit. Biografische Begegnungen" im bifeb in Strobl am Wolfgangsee das folgende Gespräch mit Veronika - einer der Teilnehmer*innen, Astrid Ranner und mir geführt.
,

Wir sind immer in Geschichten – Oral History und Storytelling als Resonanzräume

“Wir sind immer in Geschichten. Geschichten in Geschichten in Geschichten. Man weiß nie, wo eine endet und eine andere beginnt! In Wahrheit fließen alle ineinander. Nur in Büchern sind sie säuberlich getrennt.” – Daniel Kehlmann